Hitzeschlacht beim Raffinerielauf in Salzbergen

Am 31.08.2019 fand der 15. Raffinerielauf in Salzbergen statt.

Hier waren 20 Athletinnen und Athleten von uns trotz der heißen Temperaturen vertreten. Den Auftakt machte der Fünf-Kilometer-Jedermannslauf um 14.45 Uhr, zum 600-Meter-Bambinilauf starteten die kleinsten Sprinter um 15.45 Uhr. Der Schülerlauf über 1300 Meter war um 16 Uhr, der den Höhepunkt bildende Zehn-Kilometer-Hauptlauf begann um 16.30 Uhr. Den Abschluss bildete die Fünf-Kilometer-Strecke für Walker ohne Zeitmessung. Sowohl die fünf als auch die zehn Kilometer wurden in diesem Jahr über jeweils eine Runde gelaufen. Aufgrund der Bauarbeiten an der Steider Straße waren beide Strecken nicht amtlich vermessen und somit auch nicht bestenlistenfähig.

Rund 159 Läufer, davon 13 Läufer vom VfL machten sich auf, die 5 km-Distanz zu durchlaufen.

Dort zeigten unsere Athleten starke Leistungen:

  • Verena Schwerdt: 23:01 Minuten (2. Platz W30)
  • Ines Bollmann: 27:13 Minuten (3. Platz W40)
  • Sandra Behrendt: 28:17 Minuten (5. Platz W40)
  • Wladimir Hartmann: 22:47 Minuten (6. Platz M35)
  • Hendrick Willenbrock: 21:14 Minuten (1. Platz M45)
  • Holger Schulte: 21:52 Minuten (2. Platz M45)
  • Wiebke Benner: 25:48 Minuten (2. Platz W45)
  • Heike Bickers: 25:45 Minuten (1. Platz W50)
  • Larissa Schaposchnikov: 26:11 Minuten (2. Platz W50)
  • Doris Weihs: 33:54 Minuten (3. Platz W50)
  • Martina Niemann: 24:23 Minuten (1. Platz W60)
  • Johnny Jansen: 34:49 Minuten (2. Platz M60)
  • Horst Niemann: 24:01 Minuten (1. Platz M65)

Der 10km-Distanz stellten sich insgesamt 88 Athleten, darunter 7 Läufer und Läuferinnen des VfL. Dabei hatte Kathy Heskamp besonderen Grund zum Jubeln. Sie erreichte mit einer Zeit von 46:02 Minuten den 2. Platz gesamt.

Auch die Ergebnisse unserer weiteren Athleten können sich zeigen lassen:

  • Stephanie Timmel: 58:16 Minuten (4. Platz HK)
  • Sebastian Koch: 40:49 Minuten (2. Platz HK)
  • Anke Dall: 49:07 Minuten (1. Platz W55)
  • Bettina Meyer: 76:00 Minuten (5. Platz W55)
  • Kornelia Heimann: 67:53 Minuten (2. Platz W60)
  • Karl-Heinz Schmidt: 50:05 Minuten (1. Platz M70)

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu diesen tollen Leistungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einloggen