• VfL Lingen
    Der Leichtathletikverein im Emsland
  • Unsere Trainingsgruppen
  • 29. Citylauf in Lingen (Ems)
    am 27.05.2018

Im Lingener Emslandstadion fanden letzten Samstag, dem 19.08.17, die Regionsmeisterschaften der männlichen und weiblichen Jugend U14 und U16 statt. Bei durchwachsenen äußeren Bedingungen schnitt der Vfl Lingen mit guten Leistungen ab und der ein oder andere wurde sogar mit einer neuen persönlichen Bestleistung belohnt. 

Ganz stark präsentierte sich Marleen Kropp über die 800 Meter der W12. Die noch dem jüngeren Jahrgang angehörende Marleen gewann ihren Lauf in einer sehr guten Zeit von 2:36 min. Im gleichen Lauf belegten, die auch noch dem jüngeren Jahrgang angehörende, Leni Viehweger (2:47 min), Sina Brockhaus (2:50 min) und Jana Wahler (2:52 min) den fünften, sechsten und siebenten Platz. Jana Wahler zeigte sich zudem stark über die 75 m, bei denen sie ihren Vorlauf gewann und im Finale auf den dritten Rang lief in einer guten Zeit von 11,01. Überzeugen konnte auch Sina Brockhaus, die im Ballwurf mit 32,50 Metern den Titel holte.

Marleen Kropp auf den 800 Metern weit vor dem Feld

In der ein Jahr höher startenden Altersklasse der W13 lieferte vor allem Merle Koopmann gute Leistungen ab. Sie wurde Regionsmeisterin über die 75 Meter, bei denen sie ihren Vorlauf gewann und sich im Finale noch einmal auf eine Zeit von 10,69 Sekunden steigern konnte. Auch über die 60 Meter Hürden zeigte sie sich souverän und gewann in einer Zeit von 10,62 Sekunden. Charleen Albers hingegen startete auf der um einiges längeren Distanz, den 800 Metern. Dort belohnte sie sich mit einer persönlichen Bestleistung von 2:35 Minuten und wurde zweite. Kira Gaida belegte im gleichen Lauf den fünften Platz (2:53 min). Auch im Weitsprung gingen diese zwei Athletinnen an den Start. Mit einer sehr guten Serie und einem starken Sprung auf 4,56 Metern wurde Charleen Regionsmeisterin und Kira belegte den achten Platz (4,15 m). Jannis Schulz wurde in der gleichen Altersklasse bei den Jungen mit 1,36 Metern zweiter im Hochsprung.

Merle Koopmann vor Grete Kuhr (LG Papenburg Aschendorf) und Stina Weber (OtB Osnabrück)

Auch die Mädels der Altersklasse W14 zeigten gute Leistungen. Über die 100 Meter knackte Sophie Lögering im Vorlauf die Norm für die Landesmeisterschaften in 13,94 Sekunden. Aus dem Grund verzichtete sie auf das Finale, um bei den Landesmeisterschaften topfit zu sein. Judith Feldmann schied im Vorlauf (14,47 sek) leider aus. Mia Kettler hingegen ging gleich in drei Disziplinen an den Start. Den Speer warf sie auf weite 27,93 Meter, was gleichzeitig persönliche Bestleistung bedeutete. Mit dieser Weite wurde sie zweite. Beim Diskuswerfen belegte sie mit 21,11 Metern den dritten Platz und beim Kugelstoßen mit 8,08 Metern den vierten. Im gleichen Wettbewerb wurden Charlotte Eder (7,89 m) fünfte und Lucy Schmidt (6,59 m) siebente. Anna Böttcher wurde über die doppelte Stadionrunde zweite in einer neuen persönlichen Bestleistung von 2:43 Minuten.

In der Altersklasse der W15 wurde Eva Greiving in einer Zeit von 44,20 Sekunden Regionsmeisterin über die 300 Meter. Ihre Trainingspartnerinnen Hanna Degenhardt und Paulina Wiegmann gingen über die 800 Meter an den Start. Hanna sicherte sich im Zielsprint vor Paulina den dritten Platz in einer persönlichen Bestzeit von 2:34 Minuten. Paulina wurde vierte (2:34 min). Im Hochsprung der W15 ging nur Eva Prigge als VfL-Athletin an den Start und wurde dort mit einer Höhe von 1,45 Metern dritte. Auch im Speerwurf konnte sie mit einer Weite von 21,93 Metern den dritten Platz belegen. Marie Reiners wurde hier vierte (21,34 m). Bei den Jungs der gleichen Altersklasse überzeugte Moritz Brockhaus im Speerwurf der M15. 39,29 Meter reichten für den Titelgewinn. Noah Werner wurde mit einer guten Serie und einer Weite von 5,19 Metern zweiter Im Weitsprung.

Ein weiterer Höhepunkt der Regionsmeisterschaften waren die Staffelwettbewerbe. Die 4 x 100 Meter Staffel um Eva Greiving, Merle Koopmann, Sophie Lögering und Alexandra Koopmann brachte das Staffelholz souverän ins Ziel und wurde Regionsmeister der weiblichen Jugend U16. Die gut im Rennen liegende 4 x 75 Meter Staffel der U14 kam leider nicht ins Ziel und musste deshalb auf eine gute Platzierung verzichten.

Insgesamt waren es erfolgreiche Regionsmeisterschaften und Gratulation geht an alle Athleten und Athletinnen die teilgenommen haben.

Noch mehr Fotos zur Veranstaltung gibt es hier.

Zugriffe: 1503

37 Läuferinnen und Läufer des VfL Lingen starteten am 11.08.2017 beim Speller Sommernachtslauf. Leider wurde das Wetter dem Namen der Veranstaltung nicht gerecht und so wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit kräftigen Regenschauern und kühlen Temperaturen begrüßt. Unbeeindruckt von der Wetterlage freuten sich alle VfL’er auf ihren Start und wurden dafür mit sehr positiven Ergebnissen und gelegentlichen Regenpausen belohnt.

Den ersten Start absolvierte Leni Viehweger, als jüngste Teilnehmerin unseres Vereins, über die 1 km-Strecke. Sie gewann in hervorragenden 3:32 Minuten neben der Altersklassenwertung U12 auch die Gesamtwertung.

Im folgende 5km-Lauf gelangen dem VfL Lingen insgesamt sieben Podestplatzierungen. Aus Sicht der VfL lief Moritz Brockhaus diese Strecke in 20:55 Minuten zwar am schnellsten, jedoch reichte diese Zeit am Ende in der Wertung der U16 nur für Platz fünf. Anders bei Anna Senker, ihr reichten 21:03 Minuten für den Sieg in der Altersklasse der Frauen. Jeweils einen zweiten Platz sicherten sich Tanja Mülstegen (W35, 22:51 Minuten) und Horst Niemann (M60, 23,02 Minuten). Susanne Brockhaus (W45) und Heike Bickers (W50) liefen in ihren Altersklassen auf Platz drei in 24:12 Minuten und 24:39 Minuten. Zeitgleich mit Heike erreichte auch Daniela Krieger das Ziel. In ihrer Altersklasse (W45) reichte diese Zeit jedoch nicht mehr für einen Podestplatz. Ihr folgten Wiebke Benner (W45) in 24:41 Minuten und Stefan Lindemann (M50) in 24:59 Minuten. Erika Zech gelang mit 25.09 Minuten ein toller zweiter Platz in der Altersklasse W55. Zwei Sekunden hinter ihr kam Claudia Becker (W50) ins Ziel. Ebenfalls ein erster Platz ging nach 28:30 Minuten an Ella Koetsenruijter-Fritz, in der Altersklasse W60. Hedwig Lammers (W50) komplementierte das Teilnehmerfeld des VfL Lingen nach 32:59 Minuten.

Der anschließende Lauf über 10 Kilometer lockte gleich 8 Läufer und 13 Läuferinnen des VfL an den Start. Damit waren sie zum einen der teilnehmerstärkste Verein im Gesamtfeld, zum anderen gelangen ihnen tolle Einzelleistungen in den jeweiligen Wertungsgruppen. Schnellster VfL’er war Ingmar Krannich, der nach 36:32 Minuten die Ziellinie überquerte und damit den zweiten Platz seiner Altersklasse belegte. Erst knapp 5 Minuten später folgte Christoph Exeler, der sich mit 41:23 Minuten noch den vierten Platz sicherte. Knut Brockhaus lief in der Altersklasse M45 42:48 Minuten, gefolgt von Kathy Heskamp, die in der Altersklasse W40 und 43:57 Minuten, den zweiten Platz belegte. Kurz nach ihr (43:59 Minuten) kam Oliver Benner (M50) ins Ziel. Es folgten kurz hintereinander Wiebke Fritz (45:06 Minuten) und Ralf Herbers (45:07 Minuten), sowie Sven Petz in 45:55 Minuten.

Die erfolgreichste Platzierung gelang nach 46:30 Minuten, der aktuelle erstplatzierten in der NLV Bestenliste, Martina Niemann, die sich in der Altersklasse W60, den ersten Platz erlief. Norbert Thole (M45) erreichte nach 46:57 Minuten das Ziel.

Der zweite Platz der Altersklasse 35, ging an Andrea Hinken (48:35 Minuten). Sabine Kretschmann (W45) folgte in 48:53 Minuten, Martin Heidrich (M50) blieb mit 57:36 noch unter der magischen Ein-Stunden-Marke. Ihm folgten Silke Krone (Frauen, 1:03:14 Minuten), Michelle Meemann (Frauen, 1:06:49 Minuten), Nicole Zecher (W40, 1:09:42 Minuten), Claudia Uphus (W40, 1:12:09 Minuten), Sabine Wessing (W55, 1:13:36 Minuten), Elisabeth Hemelt (W55, 1:16:20 Minuten), Ruth Lüken (W40, 1:20:30 Minuten) und Andrea Claas (Frauen, 1:28:32 Minuten).

Einen Start der besonderen Art absolvierten Markus Ahrens und Gerd Dirschauer. Beiden starteten über die Halmarathon Distanz und waren hierbei äußerst erfolgreich. Markus kam bereits nach 1:25:22 Stunden als insgesamt Achter ins Ziel und erreichte damit den dritten Platz in seiner Altersklasse M35. Gerd benötigte mit 1:38:51 Stunden zwar etwas länger, wurde dafür aber mit dem ersten Platz in seiner Altersklasse M55 belohnt. 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen.

Fotos zur Veranstaltung können hier abgerufen werden.

 

 

 

Zugriffe: 1765

Markus Ahrens und Christian ten Brink starteten heute bei der neuen Auflage des Nordhorn Triathlons. Beide Athleten starteten auf der Sprint Distanz und hatten somit 500m Schwimmen, 20km Rad und 6km Laufen zu absolvieren. Bis auf ein kleiner Regenschauer auf der Rad-Strecke mit heftigen Windböen, war das Wetter auf der Seite der Athleten. Bei toller Atmosphäre und super Unterstützung durch die zahlreichen Zuschauer, kamen beider Sportler mit sehr guten Ergebnissen ins Ziel. Markus Ahrens wurde mit einer Zeit von 1:10:33h und Gesamtplatz 24 und in seiner AK als 5 gestoppt. Christian ten Brink benötigte 1:08:47h. Er wurde insgesamt 16. und in seiner AK kam er auf Platz 3 ins Ziel. 

Herzlichen Glückwunsch für die tolle Leistung!

 

Zugriffe: 1602

Am 07.08.2017 führte der VfL Lingen eine außerordentliche Mitgliederversammlung durch. Der geschäftsführende Vorstand stellte das Projekt "Sportklub" vor. Über 90 stimmberechtigte Mitglieder nahmen an der Versammlung teil. Mit einer Enthaltung stimmte die Versammlung dem Antrag des Vorstandes zum Bau des Sportklubs zu. In den nächsten Tagen wird auf der Homepage ausführlich über den Sportklub berichtigt.

http://www.vfl-lingen.de/sportklub/

 

Zugriffe: 1071

Am 21.07.2017 fand der 20. Harener Citylauf statt. Bei dieser Jubiläumsveranstaltung waren natürlich auch einige Athletinnen und Athleten des VfL Lingen am Start und konnten sich überaus erfolgreich präsentieren. Die Veranstalter boten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine komplett neue Streckenführung über die fünf und zehn Kilometer Distanz, da auf der alten Strecke Bauarbeiten ein Rennen unmöglich gemacht hätten. Das diese aus der Not entstandene Änderung der Strecke am Ende eine durchweg positive Resonanz erfuhr, hätten die Veranstalter wohl selbst nicht zu hoffen gewagt.

Bei bestem Laufwetter startete pünktlich um 18:15 Uhr der fünf Kilometer Lauf. Rund 240 Läuferinnen und Läufer machten sich auf, den Rundkurs möglichst schnell und insgesamt dreimal zu durchlaufen. Vorbei an jubelnden Zuschauern und der schönen Kanalpromenade verging die Zeit wie im Flug und so war der ein oder andere überrascht als er auf einmal schon auf die Zielgerade einbog und die Zeit stehen blieb. Aus Sicht des VfL Lingen tat sie dies über 5 Kilometer insgesamt zwölfmal.

Das erste Mal nach 18:16 Minuten für Jos Willenbrock, der sich mit dieser Zeit, den sechsten Platz in der Gesamtwertung und den Altersklassensieg in der männlichen Jugend U20 sicherte. Nach beeindruckenden 21:19 Minuten erreichte Anna Senker als erste Frau die Ziellinie. In einem packenden Zweikampf konnte Sie ihre Konkurrentin Nadine Wurz (Team Emsland Frischgeflügel GmbH) knapp hinter sich lassen. Isa Willenbrock erreichte nach 22:11 Minuten das Ziel und wurde in der Altersklasse W45 Zweite. In der gleichen Altersklasse platzierten sich Daniela Krieger (24:55 Minuten) und Wiebke Benner (25:16 Minuten) auf Platz sieben und acht. Für Horst Niemann zeigte die Uhr nach 22:33 Minuten das Erreichen des Ziels an. In der Altersklasse der M60 belegte er den zweiten Platz. Einen dritten Platz belegte Sandra Behrendt (W35). Sie benötigte 23:40 Minuten für diesen tollen Podestplatz. Ebenfalls auf dem Podium, diesmal allerding in der Altersklasse der W50, fand sich nach 24:51 Minuten Heike Bickers wieder. Ihre Laukollegin Claudia Becker (ebenfalls W50) verpasste mit sehr guten 25:44 Minuten das Siegerpodest nur ganz knapp. Als nach 26:30 Minuten Erika Zech (W55) über die Ziellinie lief, durfte sich der VfL erneut über einen zweiten Platz freuen. Knapp zwei Minuten später wurde diese Freude mit dem ersten Platz in der Altersklasse W60 für Ella Koetsenruiter-Fritz (28:27 Minuten) noch einmal gesteigert. Die tollen Leistungen unserer fünf Kilometer Läuferinnen und Läufer komplementierte Stefan Lindemann, der nicht wie schon so oft die Zeitmessung bediente, sondern sich mit 29:17 Minuten von ihr stoppen lassen durfte.

Um 19:00 Uhr wurde mit dem Startschuss für den 10 Kilometer Lauf die Uhr erneut angeworfen. Insgesamt mussten nun sieben Runden absolviert werden um am Ende eine Bilanz über die persönliche Laufleistung und den Trainingserfolg ziehen zu können. Dieser Herausforderung stellten sich insgesamt 253 Teilnehmer, darunter vier Läuferinnen und acht Läufer des VfL Lingen. Schnellster Läufer aus Sicht des VfL war dabei Ingmar Kranich (M40). Gerade einmal 37:47 Minuten benötigte er um sich am Ende über einen sehr guten zweiten Platz in der Altersklasse der M40 freuen zu können. In geringem Abstand folgte ihm, mit ebenfalls sehr schnellen 37:55 Minuten, Markus Ahrens. Er sicherte sich mit dieser Zeit ebenfalls den zweiten Platz, allerdings in der Altersklasse der M35. Christoph Exeler belegte mit 41:36 Minuten den fünften Platz in der Altersklasse M40.

Es folgten Norbert Thole (M45) in 44:08 Minuten und Oliver Benner (M50) in 44:50 Minuten. Kurz dahinter lief Gerd Dirschauer (M55) nach 44:52 Minuten über die Ziellinie und verfehlte das Podest in seiner Altersklasse nur ganz knapp. Gernot Wilke-Ewert erreichte das Ziel nach 46:45 Minuten.

Grund zum Jubeln hatte Karl-Heinz Schmidt nach 47:17 Minuten, als er als erster Mann der Altersklasse M70 die Ziellinie überquerte und sich mit einem Vorsprung von mehr als fünf Minuten den Sieg sicherte. Weniger als eine halbe Minute später jubelte auch Martina Niemann, 47:45 Minuten reichten ihr dieses Mal für den ersten Platz in der Altersklasse W60. In den Altersklassen der W35 bzw. W40 verpassten Andrea Hinken (W35; 48:18 Minuten) und Gaby Jansen (W40; 49:54 Minuten) zwar mit dem jeweils vierten Platz leider knapp das Podest, können sich aber zurecht über eine tolle Zeit und ihre gute Leistung freuen. Mit dem zweiten Platz in der Altersklasse W55 bildete Kornelia Heimann (57:08 Minuten) einen tollen Abschluss des zehn Kilometerlaufs für den VfL Lingen.

Gekrönt wurden diese tollen Einzelleistungen dann noch durch die Erfolge in der Mannschaftswertung der Männer und Frauen. Die in der Addition der Einzelzeiten schnellsten Läuferinnen unseres Vereins: Martina Niemann, Andrea Hinken und Gaby Jansen, sicherten sich in insgesamt 145:57 Minuten und mehr als zehn Minuten Vorsprung den ersten Platz, weit vor der zweitplatzierten Mannschaft des SC Spelle-Vennhaus. Bei den Männern platzierten sich Ingmar Kranich, Markus Ahrens und Christoph Exeler gemeinsam mit 117:20 Minuten ganz oben auf dem Podest und ließen die Mannschaft des TuS Haren, mit etwas mehr als zwei Minuten Vorsprung, hinter sich.

Zugriffe: 1766