DM Norm für Leni Viehweger beim 7-Kampf in Meppen

Am 17. & 18. Juli fand in Meppen ein 4- und 7-Kampf für die weibliche Jugend U16-U20 und Frauen statt. 

Der VfL lingen trat dort mit 6 Athletinnen an und konnte sich dreimal über den ersten Platz freuen. In sieben Disziplinen versuchten die Mädchen alles aus sich rauszuholen um viele Punkte zu sammeln. Am ersten Tag standen für die U16er 100m, Weitsprung, Hochsprung und Kugelstoßen auf dem Zeitplan. Bereits in diesen Disziplinen konnten die Athletinnen neue Bestleistungen aufstellen. In der U18 kämpfte sich auch Charleen Albers durch den ersten Tag, angefangen mit den 100m Hürden hat sie direkt in der ersten Disziplin eine neue Bestzeit aufgestellt. Weiter ging es bei ihr mit Hochsprung, Kugelstoßen und 100m.

Tag zwei war für unsere Athletinnen dann ein sehr guter Tag. Bei der U16 begann der Tag mit den 80m Hürden gefolgt vom Speerwurf und den 800m zum Schluss. Beim Speerwurf konnte Sina Bregen-Meiners niemand der Konkurrentinnen das Wasser reichen. Sie rutsche dank der guten Weite von 31,50m ganz knapp an die Führende heran. In der letzten Disziplin haben die Mädels der W15 ein sehr gutes gemeinsames Rennen absolviert. Während Jana Wahler für das Trio um Sina Bregen-Meiners und Lena Reicksmann die Führungsarbeit übernahm, konnten Sina und Lena ihre letzten Körner auf dem Endspurt aufbringen und eine tolle Zeit ergattern. Damit war für Sina der erste Platz sicher. 

Bei der W14 gab es am Ende ein spannendes 800m Rennen und eine DM Norm mit der niemand gerechnet hat! Leni Viehweger führte bis zum Kugelstoßen das Feld an. Ganz knapp mit nur 8 Punkten Rückstand startete sie in Tag zwei. Es war ein Kopf an Kopf Rennen mit ihrer stärksten Konkurrentin Hilke Hempen von der LG Emstal Dörpen. Mit einer tollen Zeit über die 80m Hürden konnte Leni sich mit 13 Punkten Vorsprung wieder in Führung setzten. Der Speerwurf, den sie zum ersten Mal im Wettkampf geworfen hat, ließ ihren Vorsprung minimal wachsen. Auf ihrer Paradedisziplin, den 800m am Schluss, konnte ihr dann aber niemand mehr folgen. Im Ziel stand auf der Uhr 2:25,01 min damit eine neue Bestzeit, 3118 Punkte und der Sieg für Leni Viehweger in ihrem ersten 7-Kampf. Auch Lara Lüken hat ihren ersten 7-Kampf bestritten und überraschte mitunter in der letzten Disziplin über die 800m mit einer hervorragenden Zeit von 2:35,88 min. 

Bei der U18 an Tag zwei lief für Charleen Albers einiges besser als am Vortag. Die Enttäuschung über Hochsprung und 100m weggewischt startete sie mit dem Weitsprung in Tag zwei. Hier erreichte sie im letzten Sprung eine neue Bestweite von 4,97m und schrammte damit nur knapp an ihrem 5,00m Traum vorbei. In der zweiten Disziplin, dem Speerwurf konnte sie sich um 1m verbessern und in der letzten Disziplin den 800m hat sie auch eine neue Bestzeit von 2:30,99min aufgestellt. Ein gelunger Tag 2 der Charleen den 4. Platz sicher machte. 

Mit der Mannschaftswertung im 4- sowie auch im 7-Kampf konnte der VfL Lingen mit seinen tollen Athletinnen die ersten Plätze einfahren. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einloggen