Jedes Jahr im November wird der emsländische Jugendförderpreis vom Kreisjugendring Emsland verliehen. Dieser richtet sich an alle ehrenamtlich tätigen Personen und Gruppen im Emsland. Vorgeschlagen für diesen Preis in diesem Jahr wurden 19 Gruppen, Vereine und Einzelpersonen. Preisträgerin war unser Vorstandsmitglied Franziska Meyer, die für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement im VfL Lingen und im NLV Kreis Emsland ausgezeichnet wurde. Sie überzeugte mit Motivation, Herzblut und Disziplin. Seit acht Jahren trainiert sie Jugendgruppen bis zu fünf Tage die Woche und begleitet diese an vielen Wochenenden zu regionalen und überregionalen Wettkämpfen.

Herzlichen Glückwunsch, Franzi! Wir sind stolz, dich im Verein dabei zu haben!

Zugriffe: 26

Am 18.11.2018 haben die Leichtathleten mit dem Crosslauf in Lingen die emsländische Crosslauf-Serie fortgeführt. 205 Läufer starteten bei frostigen Temperaturen im Kiesbergwald auf den gut vorbereiteten Laufstrecken.

Um 10.00 Uhr begann der Crosslauf mit der 2900 Meter Mittelstrecke der U-18 bis U-20-Jugendlichen, Frauen und Männer. Hier sicherte sich Anna-Sophie Drees (VfL Löningen) vor Amelie Vedder (SV Union Meppen) und Julia Holboer (LC Nordhorn) den Sieg. Nadine Seiler und Tanja Mülstegen vom VfL Lingen erreichten Platz 8 und 9. Bei den Männern gewann der Favorit Kilian Muke vor seinen Teamkollegen Thomas Hüer und Jan-Niklas Riecke (SV Union Meppen).

Für das größte Starterfeld der Veranstaltung sorgten die unmittelbar danach folgenden Läufe der U-10 und U-12 über 1100 Meter. Insgesamt 97 Mädchen und Jungen stellten sich dem Kräftemessen in der Wintersaison. Schnellstes Mädchen der U-10 war Ida Terhorst (LAV Meppen), in der U-12 Paula Terhorst (LAV Meppen). Bei den Jungen überzeugte der VfL Lingen mit den starken Athleten Ben de Jong (U-10) und Till Röper (U-12), die die Wertungen jeweils deutlich für sich entscheiden konnten. Auch die Läufer des VfL Lingen Fritz Miele, Florian Behnke, Vincent Weiß (U-10), Maja Hofschlag, Ida Humbert, Finja Wieschebrock, Mala Greis, Antonia Krieger, Sofia Danilova, Aloha Rudminat, Leni Storm, Elisa Heinig, Emily Valerius, Hilke Schoo, Larissa Muke, Bjarne Hilbers und Henry Weiß (U-12) zeigten auf den 1100 Meter tolle Leistungen.

Auf den 2 Runden der 1800 Meter Distanz der U-14 konnten sich Marleen Kropp und ihre Teamkollegin Leni Viehwieger (VfL Lingen) mit deutlichem Vorsprung den ersten und zweiten Platz sichern. Bei den Jungen der U-14 siegte Sören Schmees (LG Papenburg-Aschenburg). Auch Annalena Eder, Jana Wahler, Malin Schneider, Moritz Theune, Torben Lillie und Laurenz Bernt konnten sich auf dieser Distanz beweisen. Währenddessen siegte im 2600 Meter Lauf der U-16 Carolin Hinrichs (VfL Löningen) vor Sophie Hinrichs (VfL Löningen) und Anna Böttcher (VfL Lingen). Vom VfL Lingen folgten Charleen Albers, Mia Kettler, Merle Koopmann und Friederike Santel. Bei den Jungen gewann Maximilian Ziolkowski (LG Papenburg-Aschendorf).

Den Abschluss bildete um 12.15 Uhr die Langstrecke über 9300 Meter für Männer und Frauen aller Altersklassen. Bei den Männern gewann wie erwartet Thomas Bruns (SV Union Meppen) klar vor Sebastian Heymann (SV Concordia Emsbüren) und Frank Gerdelmann (TuS Haren). Auch Julius Wiggerthale Gerd Dirschauer und Thomas Hanekamp des VfL Lingen erreichten nach 9300 Meter die Ziellinie mit Bravour. Die Frauenwertung entschied der VfL Lingen mit den Athleten Wiebke Fritz und Anna Senker für sich. Zu keiner Zeit gefährdet sicherten sie sich Platz eins und zwei. Nicole Valerius erreichte Platz 4.

Start des starkbesetzten Laufes der Mittelstrecke über 2900 Meter.

Weitere Fotos findet ihr hier.

Zugriffe: 158

Bei optimalen Laufbedingungen fand am 21.10.2018 der Oldenburger Marathon statt. Bei dieser Veranstaltung können diverse Distanzen gelaufen werden – 5 km, 10 km, Halbmarathon und Marathon. Dieses Event nutzten die Athleten des VfL Lingen, um die Saison mit tollen Leistungen zu beenden.

Ein besonderer Dank geht hier an den Trainer Eddy Weß, der das ganze Jahr über sich um den Fortschritt der Athleten mit sehr viel Zeit und Engagement gekümmert hat. Auch zum Saisonabschluss hat er besonderen Fokus auf die verletzungsfreie Vorbereitung gelegt. Dadurch konnten selbst zum Saisonende einige Läufer neue persönliche Bestzeiten erzielen.

Insgesamt haben es 24 Athleten in das Ziel in Oldenburg geschafft. Hierunter waren 15 Teilnehmer am Halbmarathon, 4 Teilnehmer am 10 km-Lauf und 5 Teilnehmer am 5 km-Lauf.

Halbmarathon:

Kevin Feuerhelm (1:29:16)

Lars Witzel (1:38:25)

Kathy Heskamp (1:39:10)

Daniela Werner (1:39:10)

Ralf Herbers (1:39:28)

Anke Dall (1:44:15)

Mareike Heinig (1:47:91)

Miriam Goosmann (1:47:51)

Sven Petz (1:48:25)

Frank Schütte (1:50:22)

Susanne Brockhaus (1:54:21)

Sandra Behrendt (1:55:43)

Wiebke Benner (1:55:59)

Oliver Benner (1:56:00)

Claudia Becker

10 km

Ingmar Krannich (36:42)

Christoph Exeler (39:39)

Anna Senker (42:07)

Wiebke Fritz (42:07)

5 km

Nadine Seiler (22:12)

Kirsten Bonnekessel (23:23)

Martina Niemann (23:35)

Horst Niemann (24:11)

Andreas Weß (28:22)

Abends wurden diese Erfolge bei einem gemeinsamen Abendessen gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu diesen tollen Leistungen!

 

Die Läufer der Halbmarathondistanz.

Die Läufer der 10 km-Distanz.

Die Läufer der 5 km-Distanz.

Zugriffe: 141

Am Wochenende des 10.11 und 11.11 fand im Lingener Emslandstadion ein Grundlehrgang zur Kampfrichterausbildung statt. 15 Teilnehmer/-innen, 11 davon aus dem VfL Lingen, nutzten die Möglichkeit sich von den beiden Referenten Gerrit Jakob und Jens Arkenau über die zwei Tage praxisnah ausbilden zu lassen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Lehrgangsleiter, führte Gerrit Jakob durch den ersten Teilblock, der sich mit den allgemeinen Aufgabenbereichen des Kampfrichterwesens befasste. Im zweiten Block wurden die Laufdisziplinen in und außerhalb des Stadions genauer betrachtet. Ein besonderes Augenmerk lag auf die Regeländerungen im Bereich der Wechselzone und die neuen Markierungen auf der Laufbahn.

Den zweiten Ausbildungstag eröffnete Jens Arkenau mit dem Regelwerk aus dem Bereich Wurf.  Durch die unmittelbare Nähe des Stadions konnten die Inhalte anschaulich an der Wettkampfstätte vermittelt werden. Nach einem leckeren Mittagessen ging es im Block Sprung praxisnah weiter und die Kampfrichter mussten ihr theoretisch erlerntes Wissen zu den Sprungdisziplinen an der Anlage direkt unter Beweis stellen. Dadurch konnten viele der aufkommenden Fragen zu bestimmten Wettkampfszenarien direkt beantwortet werden. Zum Ende des Lehrgangs folgte die Abschlussprüfung, die alle Teilnehmer/-innen erfolgreich bestanden haben. Der NLV Kreis Emsland freut sich somit über 4 neue Kampfrichterinnen und 11 Kampfrichter.

Wir wünschen allen viel Freude bei ihren zukünftigen Tätigkeiten auf den zahlreichen Wettkämpfen in der Region.

Freuen sich mit Referent Jens Arkenau (rechts) über ihren Kampfrichterschein.

hinten (v.L.): Ingmar Krannich, Kazam Faqiri, Claus Böttcher, Julius Wiggerthale, Sven Petz, Samuel Schon, Christoph Exeler

vorne (v.L.): Anke Arkenau, Lukas Hagen, Doris Weihs, Janina Schnabel, Judith Feldmann, Martina Niemann, Verena Bruns, Jan Lillie, Wolfram Jüttner

 

Zugriffe: 137

Siegerehrung EL-CUP 2018 im Wöhlehof Spelle

Am 20.10. fand die Siegerehrung der EL-CUP Serie im Wöhlehof Spelle statt. Hierbei handelt es sich um eine Laufserie von 7 Läufen im Emsland, wobei dieses Jahr 3 Läufe absolviert werden mussten, um sich in der Gesamtwertung zu platzieren.

Für die Athleten des VfL Lingen war die Siegerehrung ein erfolgreicher Tag. Gerade die Frauen konnten sich in fast jeder Alterskategorie einen der ersten drei Plätze sichern.

Besonders Anna Senker, Daniela Werner und Ingmar Krannich stachen durch ihre Leistungen hervor.

Anna Senker konnte sich den Gesamtsieg der 5km-Wertung sichern, Daniela Werner erreichte dort Platz 3.

Ingmar Krannich setzte sich mit einem dritten Platz bei der 10km-Wertung durch.

Auch alle weiteren Athleten des VfL zeigten in ihren Altersklassen sehr starke Gesamtleistungen:

Wiebke Fritz (2. Platz HK 10 km)

Kathy Heskamp (3. Platz W40 10 km)

Anke Dall (2. Platz W50 10 km)

Sabine Kretschmann (4. Platz W50 10 km)

Bettina Meyer (3. Platz W55 10 km)

Martina Niemann (1. Platz W60 10 km)

Kornelia Heimann (2.Platz W60 10 km)

Ingmar Krannich (2. Platz M40 10 km)

Christoph Exeler (5. Platz M40 10 km)

Holger Schulte (5. Platz M45 10 km)

Andreas Kremer (6. Platz M45 10 km)

Sven Petz (8. Platz M45 10 km)

Norbert Thole (4. Platz M50 10 km)

Gernot Wilke-Ewert (3. Platz M55 10 km)

Anna Senker (1. Platz HK 5 km)

Mareike Heinig (1. Platz W35 5 km)

Nadine Seiler (2.Platz W35 5 km)

Daniela Werner (1. Platz W40 5 km) 

Sandra Behrendt (2. Platz W40 5 km)

Nina Schnabel (4. Platz W40 5 km)

Isa Willenbrock (2. Platz W45 5 km)

Gaby Jansen (3. Platz W45 5 km)

Daniela Krieger (4. Platz W45 5 km)

 

Wiebke Benner (5. Platz W45 5 km)

Heike Bickers (4. Platz W50 5 km)

Margret Reiners (5. Platz W50 5 km)

Erika Zech (1. Platz W55 5 km)

Ella Koetsenruijter-Fritz (2. Platz W60 5 km)

Michael Steffens (1. Platz M45 5 km)

Gerd Dirschauer (1. Platz M55 5 km)

Horst Niemann (1. Platz M60 5 km)

Ludwig Remling (1. Platz M75+ 5 km)

Im Rahmen der Veranstaltung erhielten die Gesamtsieger (Platz 1-3) Pokale und alle AK-Sieger (Platz 1-3) Warengutscheine.

Wie unter Sporten üblich war die Stimmung bei Kaffee und Kuchen ausgelassen.

Vielen Dank an die tolle Organisation! Bilder findet ihr hier: https://my.hidrive.com/share/2-vitz94xk#$/

 

Zugriffe: 200