NLV + BLV-Meisterschaften im Crosslauf am 12.02.2012

Hier nun die ersten Ergebnisse vom Crosslauf (Stand 13.02.2012). Landescross-2012
Sollten noch Änderungen erforderlich sein, bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Unter dieser Adresse kann ein ausführlicher Bericht zur Veranstaltung aufgerufen werden.
Weiterhin finden Sie hier Bilder von Christian Kuhl zur Veranstaltung.

http://www.laufreport.de/archiv/0212/lingen/lingen.htm

http://www.christiankuhl.de/

Bilder von Michael Meincke unter http://www.laufexpress.de/

Clemens Holthaus hat Fotos vom Crosslauf unter EL-Nachbarn veröffentlicht. 
Diese Bilder sind unter diesem Link zu erreichen: http://www.el-nachbarn.de/MagazinGalerie/16621

 

 


 

Bericht von Carsten Nitze

Viele zweite Plätze für emsländische Starter bei Cross-Landesmeisterschaft in Lingen


can Lingen.
„Die Emsländer sind die ,Vizekusener‘ ihrer eigenen Veranstaltung" scherzten nicht wenige Zuschauer am Streckenrand der Cross-Landesmeisterschaften der U16 bis U23, Frauen, Männer und Senioren im Lingener Kiesbergwald. Wie die Bundesliga-Fußballer von Bayer 04 Leverkusen mussten sich die Athleten aus der Region mit zahlreichen zweiten Plätzen zufriedengeben.
Lediglich Karl-Heinz Schmidt vom VfL Lingen über 6,3 Kilometer der M65 und das U-16-Team des VfL Lingen mit Judith Wessling, Marlene Santel und Denise Ruhmke durchbrachen mit ihren Landestiteln den „Leverkusen-Bann".

Ansonsten mussten die emsländischen Starter häufig der Konkurrenz den Vortritt lassen. Den spannendsten Vizetitel erlief sich Fiona Supritz vom VfL Lingen. Ihren Trainingsausfall der vergangenen Wochen kompensierte die Lingenerin mit kluger Renntaktik. Während der Gesamtsieg im gemeinsamen Lauf über 3,3 Kilometer der U18/U20 unter den jüngeren Starterinnen ausgemacht wurde, überließ sie der Oldenburgerin Anne Hochwald (DSC Oldenburg) die Führungsarbeit, um erst unmittelbar vor dem Ziel den finalen Angriff zu starten. Hier allerdings merkte die Lingenerin ihre fehlende Vorbereitung, denn in der Schlussphase konnte sie Hochwald nicht entscheidend Paroli bieten. Abseits des Titelkampfes hielt Sarah Backsmann vom SV Union Meppen die Verfolgergruppe auf Distanz und überquerte als lachende Dritte die Ziellinie.

Nicht weniger spannend machte es W-45-Seniorin Elke Vedder vom SV Germania Twist auf der 3,3-Kilometer-Kurzstrecke. Während Butenemsländerin Cornelia Schwennen (LG Braunschweig) ungefährdet dem Gesamtsieg entgegenlief, überquerte Vedder - um fünf Sekunden geschlagen - als Zweite der W45 die Ziellinie. Dennoch war die Twisterin keinesfalls unzufrieden: „Mir ist das eigentlich viel zu kurz. Dass ich da noch so schnell war, überrascht mich mehr als der Vizetitel."

Für die größten Überraschungen sorgten die beiden jüngsten Emsländer Anna-Lena Koers vom LAV Meppen und Nils Hanekamp vom SV Sparta Werlte in der U16 über 2300 Meter. So startete die W-13-Regionsmeisterin in der Altersklasse W14 und erlief sich den dritten Platz. „Da hatte sie einfach noch zu viel Respekt, gleich vorne mitzugehen" resümierte LAV-Trainer Klaus Bohn, der seinem Lauftalent eine noch bessere Platzierung zugetraut hatte. Am Ende fehlten der Meppenerin nur 15 Sekunden auf den Landestitel. „Die hat sie auf der ersten Hälfte eingebüßt", so Bohn. Anders lief bei Nils Hanekamp. Der Spartaner wuchs über sich selbst hinaus und kam nur neun Sekunden hinter Landesmeister Jörn Kaiser (LG Wennigsen) als Zweiter der M14 ins Ziel.

Jubelschreie indes hörte man aus dem Papenburger Lager, denn nach Auswertung der Ergebnislisten stand fest, dass der zweite Platz der männlichen U18 an die LG Papenburg Aschendorf ging. Marek Kusber mit seinem 11. Platz, Steffen Gerbrand mit dem 16. und Jannis Meyring als 19. erliefen insgesamt 59 Punkte und somit den Vize-Team-Titel der U18. Der größte Pechvogel der LG war allerdings Jan Hildebrandt. Der Papenburger knickte schon am Start um, lief dennoch ein großartiges Rennen und kämpfte sich bis auf den 20. Rang vor.

Mit weiteren Vizetiteln glänzten Klaus Dieter Grabowsky vom SC Spelle-Venhaus in der M55, Klaus Ortwig vom TV Meppen in der M65 und Ludwig Remling vom VfL Lingen in der M70 auf der 6,3-Kilometer-Strecke der Senioren. Dabei war lange ungewiss, ob Ortwig überhaupt startet. Seit Monaten plagen den Leichtathletik-Kreisvorsitzenden Kniebeschwerden. Allein der Umstand, das Rennen nicht vorzeitig beenden zu müssen, war für ihn wichtiger als der zweite Platz.

Für eine weitere Überraschung sorgte der TuS Haren. Mit den besseren Einzelplatzierungen der Gesamteinlaufwertung sicherten sich Bernd Klas, Dirk und Frank Gerdelmann den Team-Vizetitel auf der Kurzstrecke der M30/35. Den letzten Vizetitel erreichte die Lingenerin Annette Koop (OTB Osnabrück) auf der Kurzstrecke der Seniorinnen W50.

 

 

 

 

 

Anmeldung