Für unseren Athletennachwuchs (Kinder) gibt es ab sofort einen neu aufgelegten Trainingsanzug. Der Anzug kann wie gewohnt bei Sportsworld in Lingen, zu den vereinbarten Konditionen für Vereinsmitglieder, bestellt werden. Das entsprechende Bestellformular und weitere Informationen zur bestehenden Kollektion findet ihr hier: Vereinskleidung VfL Lingen.

 

Zugriffe: 741

Der VfL Lingen verfügt seit heute über eine kleine Zeitmessanlage für Trainingszwecke. Bestehend aus zwei Lichtschranken und einer Start- / Stoppeinheit haben die Trainingsgruppen nun die Möglichkeit berührungslos Ziel- und Zwischenzeiten zu ermitteln bzw. Absprunggeschwindigkeiten zu errechnen. Dies sind nur einige der vielen neuen Möglichkeiten die sich Dank des Einsatzes unseres Vereinsmitgliedes Horst Niemann für das Training ergeben. Wir bedanken uns recht herzlich für so viel Engagement und freuen uns auf das Training mit unserer neuen Zeitmessanlage.

 

Zugriffe: 525

Mit Wemke Niemann, Marie Weeme und Simon Hardt machten sich am Montag den 16.05.2016 gleich drei VfL Athleten auf den Weg zum Pfingstsportfest nach Bad Oeynhausen. 

Um 13:05 Uhr ging es für Wemke in einem überschaubaren Feld von insgesamt 4 Läuferinnen über die 400 m Strecke an den Start. Nach einem souveränen Rennbeginn lag sie die ersten 300 m vor ihrer direkten Konkurrentin Anna Wilke vom TuS Bersenbrück, der sie sich dann jedoch auf der Zielgraden knapp geschlagen geben musste. Am Ende standen für Wemke 62,60 Sekunden auf der Uhr. Dies bedeutete Platz zwei in der Altersklasse der Frauen und das persönliche Fazit im nächsten Rennen von Beginn an ein höheres Tempo zu laufen.

Der zweite Start des Tages für den VfL erfolgte um 17:05 Uhr über die 800 m Strecke der Männer und der männlichen Jugend U18 sowie U16. In der Altersklasse der Männer war Simon als einziger Teilnehmer gemeldet und das Ziel: "Qualifikation für die Landesmeisterschaften im Juni", nur noch schwer zu erreichen. Nach dem Startschuss setzte er sich direkt an die Spitze des Feldes und lag mit 61 Sekunden bei 400 m etwas über der geforderten Durchgangszeit von Trainer Herbert Dallherm. Der Versuch das Tempo noch einmal zu erhöhen war im Alleingang nicht mehr möglich uns so blieb die Uhr nach 800 m bei 2:04,26 Minuten stehen. Trotz knapp verpasster Qualifikationszeit war es unter den gegebenen Bedingungen ein guter Einstieg in die Wettkampfsaison und eine gelungene Standortbestimmung für die kommenden Wettkämpfe.

Direkt im Anschluss an das Rennen startet Marie über die 800 m der weiblichen Jugend U18. Auch dieser Lauf wurde aufgrund der geringen Teilnehmerzahl mit der weiblichen Jugend U20 und U16, sowie der Frauenklasse zusammengelegt. Mit der Zielsetzung einer neuen persönlichen Bestleistung (2:25,62 Minuten) setzte sich die VfL Athletin nach dem Startschuss, traditionsgemäß für diesen Tag, an die Spitze des neunköpfigen Feldes. Ohne Tempounterstützung durch ihre Mitstreiterinnen überquerte Marie die 400 m Zwischenmarke in 1:13 Minuten. Die Zielzeit vor Augen setzte sie sich 300 m vor dem Ziel noch einmal deutlich von ihrer direkten Verfolgerin  ab, konnte das Tempo dann aber aufgrund fehlender Unterstützung nicht weiter steigern. Auf der Ziellinie bedeutete dies in einem mutig und kontrolliert gelaufenen Rennen: 2:28,08 Minuten. Marie ist sich sicher: "In einem stärkeren Feld und bei wärmeren Außentemperaturen wäre mehr drin gewesen".

Am Ende des Tages erreichte der VfL Lingen mit einem zweiten und zwei ersten Plätzen ein insgesamt gutes Gesamtergebnis. Die Einzelleistungen sind dabei eine sehr gute Grundlage für kommende Wettkämpfe und lassen auf weitere Erfolge hoffen.

Zugriffe: 458

Beim Pfingstsportfest in Zeven konnte Patricia Hansmann ihre starke Hürdenform erneut bestätigen und lief in 14,46 s im Vorlauf neuen Kreisrekord in der U18 und gleichzeitig die Quali für die deutschen Jugendmeisterschaften. Im Endlauf gab es dann eine Kuriose Situation: Die neunte von 10 Hürden war bei allen Sprinterinnen zu hoch eingestellt, 84 cm statt 76, so das niemand in dem Lauf mehr Bestleistung laufen konnte. Glücklicherweise ist niemand gestürzt.

Weitere gute Ergebnisse unserer Athleten: Patricia lief über 100 m in 12,53s nah an ihre Bestleistung, Jasmin Wulf wurde 3. über 100m in 12,18 s und 1. über 200 m in 25,02 s.  Sie hat mit leichten Problemen im linken Bein zu kämpfen und ist noch etwas von ihren Bestleistungen entfernt, die Saison ist aber noch jung.

Jan Hansmann lief über 200 m in 22,77 s zu einer neuen Bestleistung, auch er kommt der Quali Deutsche Jugendmeisterschaften Stück für Stück näher.

Julius Wiggerthale  sprang 1,75 Hoch und gewann den Hochsprung der U18, wurde leider nach dem 1. ungültigem Sprung über 1,80 durch eine Regenpause etwas aus dem Rhythmus geworfen. 

Lukas Piechatzek wurde Zweiter im Dreisprung U20 in guten 11,87 m.

Insgesamt waren die Bedingungen sehr schwierig, es war sehr kalt, es regnete immer wieder zwischendurch und der Wind wehte stark und wechselte ständig die Richtung. Um so höher muss man die Leistungen anerkennen!

Zugriffe: 646

Am letzten Donnerstag führte der VfL Lingen zusammen mit dem LC Nordhorn einen Wettkampf durch. Die Startgemeinschaft Lingen/Nordhorn beabsichtigt bei den diesjährigen deutschen Seniorenmeisterschaften Team DM in Essen teilzunehmen und muss sich für die Teilnahme qualifizieren. 2 Seniorenmannschaften Senioren M30/35 sowie eine Mannschaft Seniorinnen W30/35 gingen an den Start. Hier sind die Ergebnisse. Die aktuelle Übersicht der Mannschaften gib es hier! Sowohl die Stg Lingen Nordhorn als auch die Seniorinnen des VfL Lingen liegen aktuell auf Platz 4!

Zugriffe: 697

Anmeldung