• VfL Lingen
    Der Leichtathletikverein im Emsland
  • Unsere Trainingsgruppen
  • 29. Citylauf in Lingen (Ems)
    am 27.05.2018

Am 18. August 2018 veranstaltete der VfL Lingen die Regionsmeisterschaften im Einzel der U14/U16 Jugend. Insgesamt 148 Athleten aus 17 Vereinen zeigten in den Disziplinen 75 m Lauf, 100 m Lauf, 300 m Lauf, 800 m Lauf, 60 m Hürden, 4x75 m Staffel, 4x100 m Staffel, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoß, Diskuswurf und Speerwurf tolle Leistungen. Bei angenehmen äußeren Bedingungen schnitt der VfL Lingen mit besonders guten Leistungen ab und der ein oder andere wurde sogar mit einer neuen persönlichen Bestleistung belohnt.

Ganz stark zeigten sich Moritz Theune (M13) und Torben Lillie (M13).  Im Hochsprung konnte Moritz Theune eine Höhne von 1,56 m überwinden und sich somit den Sieg sichern. Beim Ballwurf ragte Moritz besonders heraus und gewann mit einer Weite von 47,00 m und einem Abstand von 3 m zum Zweitplatzierten. Auch über die 75 m Sprint gewann er den Lauf mit sehr guten 10,3. Im gleichen Lauf belegte Torben Lillie den 4. Platz (10,7s). Bei der Disziplin 60 m Hürden fuhr er den Sieg mit 11,09 s ein.

Bei den M14 konnte Finn Pfleging überzeugen. In einem sehr knappen 100 m-Rennen erreichte er in 13,15 s die Ziellinie und konnte damit den zweiten Platz erzielen. Das Weitsprung-Finale konnte er im letzten Versuch mit einer Weite von 5,21 m deutlich für sich entscheiden. Sein Teamkollege Jannis Schulz konnte sich mit einer Weite von 4,79 m über den vierten Platz freuen. Beim Hochsprung erreichte Finn mit einer Höhe von 1,46 m Platz 2. Jannis Schulz wurde mit einer Höhe von 1,42 m dritter.

Auch Leni Viehwieger konnte sich in der W12 von einer tollen Seite zeigen. Im 800 m Lauf errzielte sie mit knapp 10 s Abstand auf den Zweitplatzierten den Sieg (2:37,25 min). Ihre Teamkolleginnen Nele Lange und Malin Schneider erreichten den 10. und 11. Platz. Auch die 60 m Hürden konnte Leni in 12,59 s für sich entscheiden. Kurz dahinter (13,01s) kann Lara Lüken ins Ziel und erreichte Platz 3. In einem hart erkämpften Hochsprungfinale konnte sich Lara den 4. Platz mit einer Höhe von 1,28 m sichern. Leider hat es nicht den für den 3. Platz gereicht, da sie mehr Versuche benötigt hat, die Höhe zu überspringen als die Drittplatzierte mit derselben Höhe.

Auch Marleen Kropp konnte in der W12 überzeugen. Mit einer beeindruckenden Weite von 4,51 m im Weitsprung konnte sie sich über den Gesamtsieg der Altersklasse freuen. Malin Schneider erreichte hier Platz 15. Auch die 60 m Hürden absolvierte Marleen in 10,90 s problemlos und erzielte den 2. Platz. Leni Viehwieger und Lara Lüken erreichten in dieser Disziplin den fünften und siebten Platz.

Jana Wahler zeigte in der W13 tolle Leistungen. Den 60 m Hürden-Lauf konnte sie in einer Zeit von 11,15 s ganz klar für sich entscheiden. Beim Weitsprung erreichte sie den 5. Platz (4,40m). Kurz dahinter erzielte Annalena Eder mit 4,35 m den 6. Platz. Für Sina Brockhaus reichte es für den 14. Platz, sie konnte jedoch im Ballwurf mit einem 3. Platz überzeugen (36,50m). Beim Hochsprung-Finale erreichten Maren Paula Fangmeyer und Annalena Eder den 6. Und 7. Platz.

In der W14 überzeugte erneut Charleen Albers. Sowohl im 800 m-Lauf als auch im 80 m-Hürden-Lauf erreichte sie den 1. Platz (2:38,82 min 14,27s). Im Weitsprung verbesserte sie ihre persönliche Leistung und wurde mit 4,74 m Dritte. Dabei verfehlte sie knapp den 2. Platz. Friederike Santel erreichte eine neue persönliche Bestleistung und konnte sich im Hochsprung (1,45 m) über einen zweiten Platz und im Speerwurf über einen 4. Platz freuen. In der für sie ein Jahr höher startenden Altersklasse konnte Sina Brockhaus im Speerwurf mit einem zweiten Platz überzeugen (22,79 m). Lotta Willenbrock erreichte im Weitsprung den 15. Platz.

Auch die Athletinnen der W15 können mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. Anna Böttcher erzielte im 300 m-Lauf mit 44,93 s klar den Sieg und konnte sich beim 80 m-Hürden Lauf über einen dritten Platz freuen (13,88 s). Sophie Lögering überzeugte sowohl im 100 m-Lauf als auch im 300 m-Lauf und erreichte mit 13,93 s und 46,25 s  jeweils den dritten Platz. Jenny Goossens wurde im Hochsprung-Finale fünfte und im Weitsprung-Finale 8. Lucy Schmidt wurde im Speerwurf fünfte und im Kugelstoß 4. Ihre Teamkollegin Amelie Lübbers erreichte im Kugelstoß den 5. Platz.

Insgesamt waren es erfolgreiche Regionsmeisterschaften und Gratulation geht an alle Athleten und Athletinnen, die teilgenommen haben

Alle weiteren Ergebnisse sind unter folgendem Link nachzusehen:

https://ladv.de/ergebnisse/43902/Regionsmeisterschaften-Einzel-Ergebnisliste-Lingen-%28Ems%29-2018.htm