Zum „2. Lingener Diabetikerlauf“ lädt der VfL Lingen am Samstag, den 29. April um 14 Uhr in das Emslandstadion ein.   Interessierte können wahlweise die Lauf- oder die Walkingstrecke über  fünf  oder  zehn Kilometer absolvieren. Alle Strecken führen  entlang des Dortmund-Ems-Kanals. Die Schirmherrschaft hat Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone übernommen.

Teilnehmen kann jeder Diabetiker oder Nichtdiabetiker.  Es  handelt sich um einen reinen Spaßlauf. Im Emslandstadion und auf der Strecke in Höhe der Gaststätte Thien in Altenlingen werden Blutzuckermessungen angeboten, so dass jeder Teilnehmer während des Laufes die positiven Auswirkungen der Bewegung erleben kann. Veranstalter ist wieder der VfL Lingen. Vorsitzender Georg Theismann dankte in einem Gespräch mit der Redaktion den Initiatoren für die gute Idee.   

Ziel sei es in erster Linie, gerade für Diabetesbetroffene ein attraktives Angebot zu schaffen,  sich mehr zu bewegen und damit dem Diabetes, der  Volkskrankheit Nummer eins, entgegenzuwirken. Andreas Staudenmeyer,  Facharzt für Innere Medizin und Diabetologie sowie  Physiotherapeutin Sabine Fastabend erläuterten die Hintergründe für das Angebot. Die Bewegung sei neben der richtigen Ernährung ein wichtiger Aspekt gegen die Stoffwechselerkrankung. „Man kann etwas dagegen tun“, wies Physiotherapeutin Sabine Fastabend auf ihre langjährigen Erfahrungen mit dem Projekt „Laufen-Leben-Lingen“ (L-L-L) im VfL Lingen hin.  Ziel sei es dort, nach gut sechs Monaten erfolgreich einen Halbmarathon zu absolvieren.

Lingens Erster Bürgermeister Heinz Tellmann würdigte das Engagement der Beteiligten, den Gesundheits- und den Präventionssport weiter auszubauen. Die Stadt Lingen habe gern die Schirmherrschaft übernommen und man hoffe, dass sehr viele Läuferinnen und Läufer  das Angebot wahrnehmen. Auch Petra Menger von der AOK Lingen als Kooperationspartner würdigte das Projekt:  „Die Therapie ist günstig, nebenwirkungsarm und  hat viel positive Nebeneffekte.“

Nach dem Lauf sind die Teilnehmer zu Kaffee und Kuchen im Clubraum des VfL Lingen im Emslandstadion eingeladen. Zudem wird Andreas Staudenmeyer in einem Vortrag die Bedeutung von Sport und Bewegung für Diabetiker beleuchten. Abschließend  kann jeder aktive Läufer  an einer großen Verlosung teilnehmen. Den glücklichen Gewinnern winken attraktive Sachpreise wie Sporttaschen, Sportsocken und weitere Sportartikel. Zudem stehen Massagen und zwei Eintrittskarten für das letzte Heimspiel der Saison SV Meppen gegen Hannover 96 II auf der Gewinnliste. Einen besonderen Anreiz zum Mitmachen dürften zwei VIP- Karten für das Spiel Hannover 96 gegen VFB Stuttgart am  14. Mai 2017 im Niedersachsenstadion in Hannover darstellen, die ebenfalls zu gewinnen sind.

Die Initiatoren (von links) Heinz Tellmann, Andreas Staudenmeyer,  Petra Menger, Georg Theismann und Sabine Fastabend laden zum „2. Lingener Diabetikerlauf“ ein. Foto: Heinz Krüssel 

Anmeldung